BGBRG Fürstenfeld

Schulpsychologische Beratung

Die Schulpsychologie, eine Einrichtung des Landesschulrates steht allen Schüler(inne)n, Eltern und Lehrer(inne)n für kostenfreie und vertrauliche Beratungen zur Verfügung.

Mit welchen Fragestellungen kann man sich an die Schulpyschologie wenden:

  • Persönliche, schulische und familiäre Unterstützung
  • Persönliche, schulische und familiäre Veränderungen
  • Eltern und Lehrercoaching
  • Informationen zu unterschiedlichen Themen wie z.B. Rauchen, Lernstrategien, Lernschwierigkeiten
  • Hilfe bei Bewältigung von kleinen und großen Angelegenheiten
  • Mobbing
  • Alle weiteren Themen, die Dich/Sie beschäftigen

Das Thema psychologische Beratung ist nach wie vor ein Tabuthema. Vielleicht ist genau das der Grund, dass das Angebot unserer Schule bzw. der Schulpsychologin nicht so oft genutzt wird. Um euch dieses Thema vielleicht etwas weniger unangenehm und normaler zu machen, haben wir hier ein kleines Interview mit unserer Schulpsychologin gemacht.

Wir hatten einen Termin mit unserer Schulpsychologin und vorweg muss man wirklich anmerken, dass sie einen warmen, einfühlsamen, sicheren und freundlichen Eindruck macht. Es ist nicht unangenehm, mit ihr zu sprechen.

Wer sind Sie?

Mein Name ist Maria Buchegger und ich bin Schulpsychologin für die Bezirke Feldbach und Fürstenfeld. Ich besuche die Schulen und schaue, wie es den Schülern aber auch den Eltern der Schule geht.

Mit welchen Anliegen können die Schüler zu Ihnen kommen?

Die Schüler können mit allerlei schulbetreffenden Anliegen zu mir kommen, zum Beispiel wenn Lern- oder Aufmerksamkeitsschwierigkeiten vorliegen. Aber auch wenn es Probleme in der Familie oder im Alltag gibt, können die Schüler zu mir kommen.

Wie sind Sie auf das Thema Psychologie gekommen?

Mich hat das Erleben und Verhalten der Menschen schon immer interessiert. Zuerst war ich in der Arbeitspsychologie tätig, aber dann habe ich in die Klinische Gesundheitspsychologie gewechselt und bin jetzt Schulpsychologin.

Gibt es etwas, was Sie den Leuten noch mitgeben wollen?

Jeder Mensch braucht einmal Hilfe und man sollte sich nicht davor scheuen, um danach zu fragen.

Mag. Maria BUCHEGGER

Beratungstage:

25.03.2020

Zwecks Terminkoordination bitten wir um rechtzeitige Anmeldung im Sekretariat (Tel.: 05/0248-056).